skip to content
Luise Krolzik
Atelier Krolzik "La Fábrica"

Bilder, Ausstellungen, Installationen
Künstlerisch-pädagogische Projekte
Kreativtreff, Foto-Shootings

Standorte:
Atelierwohnung
Rabenhof 54
Bielefeld-Baumheide
Installationen
Zeche Ahlen

Kontakt:
Koblenzer Str 28
33613 Bielefeld
0521 8015422
0163 1913972


E-Mail schreiben


Intern
print search sitemap imprint contact home

Aktuelles 


Ausstellung „OWL COME TOGETHER“ im AlarmTheater

4. Dezember (So.) ab 18 Uhr:

Vorstellung des Kurzfilmes „Nähe und Distanz“ im Alarmtheater Bielefeld

Gemeinsam haben das AlarmTheater sowie Künstlerinnen und Künstler in Kooperation mit Einrichtungen aus OWL im Jahr 2016 im Rahmen des mehrjährigen Projektes „verWIRKLICHen“ Theater- und Kunstprojekte mit randständigen Gruppen und/oder zu sozialen Themen durchgeführt.  Das AlarmTheater öffnet zur Ausstellung der Projektprozesse und -ergebnisse sein Haus und möchte gemeinsam mit den Künstlern und Kooperationspartnern die Besucher zum Dialog einladen. Die durchgeführten Projekte durchdringen die verschiedensten Wirklichkeiten der Menschen und laden die Besucher ein, einen künstlerischen Blick „über den Tellerrand  zu wagen“. 

Das Filmprojekt „Zwischen Nähe und Distanz“

Künstlerischer Kurzfilm von Luise Krolzik (Künstlerin) und Norbert Kaase (Filmemacher)

ist Teil der Ausstellung am Sonntag, den 4.12.16 | 18:00 bis 20:00 Uhr
im AlarmTheater, Gustav-Adolf-Straße 17, Bielefeld.
Der Eintritt ist frei.

Dieser Film entstand als Zusammenspiel aus künstlerischen Installationen, Interviews mit Betroffenen und Helfern und Liedern von Herman van Veen. 
Der Filmemacher Norbert Kaase und Luise Krolzik haben seit über einem Jahr darauf hingearbeitet, dass dieser Film zum Thema Missbrauch entsteht.

An den Liedern von Herman van Veen entlang (Hej, kleiner Fratz“, „Wer?“) mit Film-Sequenzen, Interviews mit Mitarbeitern von Institutionen und mit Privatpersonen u.a. bilden die Installationen von Luise Krolzik den künstlerischen Ausdruck des Schmerzes und der Verlassenheit, den die Betroffenen meist erleiden. Der Film soll dazu beitragen, das Thema aus der Dunkelzone herauszuholen.

 

Das Projekt wurde vom Alarmtheater Bielefeld betreut und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, den FONDS SOZIKULTUR, der GlücksSpirale, der Sparkasse Bielefeld und dem kulturamt bielefeld gefördert.


 

KREATIV-TREFF im Atelier Rabenhof 54

In einer schönen Atelierwohnung im 2. Stock ist Platz und Raum für Kunst und Kreativität.

Mittwochs zwischen 16:00 und 18:00 Uhr kann in lockerer Atmosphäre genäht, gemalt, gestrickt, gezeichnet und gewerkelt werden!

Nachhilfe, Verleih und Verkauf.

 

 


 

 

 

 

Zu den vergangenen Ausstellungen: hier klicken

Film aus der Zeche Ahlen Westfalen:

Installation im Maschinenraum 


 

Eindrücke von der Austellung im Institut für Diakoniewissenschaft und Management (IDM) mit Fotos von Vasilij Cesenov:

 

 

up